Vortragsreihe „Wege aus der Lebenskrise“

Wege aus der Lebenskrise

Veränderung, auch für die man sich bewusst entscheidet, Krankheiten, Rückschläge oder andere intensivere Erfahrungen können zu Turbulenzen im Leben führen. In einer psychischen Krise kann ein Mensch aus unterschiedlichen Gründen ein Ereignis nicht mehr angemessen bewältigen. Sie zeigt sich u.a. durch Gefühle der Angst, der Kränkung, der Wendepunkt im Leben dar, der herausfordernd ist, aber auch Möglichkeiten in sich birgt. Denn, wenn bewältigt, können sie zu einem größeren Selbstbewusstsein und zu mehr Zuversicht führen. In den Vorträgen gehen die Expertinnen und der Expert fachspezifische Einblicke und informieren über konkrete Bewältigungsmöglichkeiten.

Programm:
Wann: Mittwoch, 14.November 2018
Uhrzeit: 19:00 – 21:00 Uhr
Ort: St.Johann im Pongau Kultur- und Kongresshaus “Am Dom”
Vortragend: Mag. Herbert Grießl

Eintritt frei!
Vortrag mit Gebärdensprachdolmetscher

Anmeldeschluss: Dienstag, 13. November 2018, bitte Sitzplatzreservierung bei Beratungsstelle St.Johann anzumelden.

 

HEUTE! Vortrag im Unipark Nonntal mit Gebärdensprachdolmetscher

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
 
wir möchten Sie/dich ganz herzlich zum Vortrag „Die Ferse des Achilles. Die Rolle und Funktion behinderter Menschen für die Gesellschaft vor dem Hintergrund der Independent Living Bewegung“ von ERWIN RIESS einladen. Der Vortrag findet im Rahmen der Ringvorlesung „Soziale Bewegung und kollektiver Protest“ statt.
 
29.10.18 um 17: 15
Ort: Unipark Nonntal (Erzabt-Klotz-Straße 1, 5020 Salzburg)
Flacher Hörsaal G. Eisler (U1.003, E 003)
 
Auch (nichtstudierende) Gäste sind herzlich willkommen!
Gebärdensprachdolmetsch vorhanden. 
 
Das weitere Programm (immer ab 17.15):
 
 
Einheit
Datum
Titel
Vortragende/r
1
1968 als Generationenkonflikt
Ewald Hiebl
2
Social protest and social movements through the lense of social change
Kyoko Shinozaki (wegen Krankheit entfallen)
3
Die türkis-blaue Koalition: Kein „Widerstand“ gegen „Schwarz-blau“ im Jahr 2000. Gibt es eine Krise der sozialen Bewegungen?
Robert Foltin
4
Die Ferse des Achilles. Die Rolle und Funktion behinderter Menschen für die Gesellschaft vor dem Hintergrund der „Independent Living Bewegung“
Erwin Riess
5
Antifeministische Bewegung
Zara Pfeiffer
6
Geschichte und Politik der Selbstbestimmt Leben Bewegung
Volker Schönwiese
7
Kunst und Engagement – Künstler für den Frieden revisited
Margit Niederhuber
8
The Tension Between Responsiveness and Responsibility in the European Union
Zoe Lefkofridi
9
Die Identitären – Jugendbewegung der Neuen Rechten
Natascha Strobl
10
Bäuerlicher Widerstand und Bauernkriege in der Frühen Neuzeit
Arno Strohmeyer
11
Feministische Bewegungen und Öffentlichkeiten
Brigitte Geiger
12
Eine neue Generation von Protesten?
Roland Roth
13
Soziale Bewegungen und Massenmedien in Südostasien
Melanie Radue
14
Die Bürgerrechtsbewegung der USA und der Kalte Krieg
Reinhold Wagnleitner
 
 
 
Ort: Unipark Nonntal (Erzabt-Klotz-Straße 1, 5020 Salzburg)
Flacher Hörsaal G. Eisler (U1.003, E 003) außer: 10.12.18 und 17.12.18 im HS Thomas Bernhard (E.001, U1.001)
 
Studierende der Universität Salzburg finden die Ringvorlesung unter dieser Nummer in PLUSonline: 999.923
Rückfragen: kontakt@hannahwahl.at
 
Unterstützt durch:
ÖH Salzburg
STV Geschichte
Disability & Diversity Zentrum
Uni Salzburg

Vortrag „Depression und Burnout“

 

Depression und Burnout

Was steckt dahinter? Was ist Unterschied? Wie kann ich es erkennen? Was hilft und was kann ich zur Vorbeugung schon für mich tun?

Diese Fragen sollen in einem kurzen Vortrag in Gebärdensprache geklärt werden, um dann Platz für Diskussion und Fragen zu haben.

Programm:

Wann: Donnerstag, 25.Oktober 2018

Uhrzeit: 19.00 Uhr

Ort: St.Johann im Pongau im Gehörlosenzentrum

Vortragende: Mag. Stephanie Häfele-Hausmann, Klinische Psychologin, Psychtherapeutin mit Gebärdensprache kompetent.

Herzlich Willkommen zu einen bestimmt sehr interessanten und informativem Vortrag.

 

Vorlesungen an der Uni mit ÖGS-Dolmetschung

 

Die Universität Salzburg lädt ein zu einer Ringvorlesung mit ÖGS-Dolmetscherinnen!

Auch (nichtstudierende) Gäste sind herzlich willkommen! (Bitte anmelden!)

Tema: „Soziale Bewegung und kollektiver Protest“
Die Vorlesung beginnt am Montag, dem 8.10.18 um 17.00 mit dem Vortrag von
Ewald Hiebl zu „68 als Generationenkonflikt“.
Danach ist Zeit um Fragen zu beantworten und zu diskutieren.

Das weitere Programm (immer ab 17.00):

Einheit Datum Titel Vortragende/r
1 08.10.18 1968 als Generationenkonflikt Ewald Hiebl
2 15.10.18 Social protest and social movements through the lense of social change Kyoko Shinozaki
3 22.10.18 Die türkis-blaue Koalition: Kein „Widerstand“ gegen „Schwarz-blau“ im Jahr 2000. Gibt es eine Krise der sozialen Bewegungen? Robert Foltin
4 29.10.18 Die Ferse des Achilles. Die Rolle und Funktion behinderter Menschen für die Gesellschaft vor dem Hintergrund der „Independent Living Bewegung“ Erwin Riess
5 05.11.18 Antifeministische Bewegung Zara Pfeiffer
6 12.11.18 Geschichte und Politik der Selbstbestimmt Leben Bewegung Volker Schönwiese
7 19.11.18 Kunst und Engagement – Künstler für den Frieden revisited Margit Niederhuber
8 26.11.18 The Tension Between Responsiveness and Responsibility in the European Union Zoe Lefkofridi
9 03.12.18 Die Identitären – Jugendbewegung der Neuen Rechten Natascha Strobl
10 10.12.18 Bäuerlicher Widerstand und Bauernkriege in der Frühen Neuzeit Arno Strohmeyer
11 17.12.18 Feministische Bewegungen und Öffentlichkeiten Brigitte Geiger
12 07.01.19 Eine neue Generation von Protesten? Roland Roth
13 14.01.19 Soziale Bewegungen und Massenmedien in Südostasien Melanie Radue
14 21.01.19 Die Bürgerrechtsbewegung der USA und der Kalte Krieg Reinhold Wagnleitner

 

Ort: Unipark Nonntal (Erzabt-Klotz-Straße 1, 5020 Salzburg)

Flacher Hörsaal G. Eisler (U1.003, E 003) außer: 10.12.18 und 17.12.18 im HS Thomas Bernhard (E.001, U1.001)

ÖGS-Dolmetschung und Zusammenfassung in Einfacher Sprache.

Rückfragen: kontakt@hannahwahl.at

Unterstützt durch:

ÖH Salzburg

STV Geschichte

Disability & Diversity Zentrum

Uni Salzburg

 

Deutsch für Gehörlose

Unser Deutschkurs an der VHS beginnt wieder!

Du fühlst Dich nicht sicher in der deutschen Schriftsprache?
Du möchtest besser schreiben können? (SMS, email…)
Dann komm zu uns in den Deutschkurs!

Deutschlekarinhrerin:      Karin Forsthuber
Kursort:
Volkshochschule,
Strubergasse 26, 5020 Salzburg
4.Stock, Raum 402
Der Kurs wird gedolmetscht!

Start:
ab Dienstag, 9.10.18 bis  11.12.2018
1. Kurs: 16:00 – 17:30 Uhr
2. Kurs: 17:30 – 19:00 Uhr (für Fortgeschrittene)

Anmeldung:                 Bei Karin Forsthuber: flachgau-ost@volkshochschule.at
SMS:                           +43 (0) 650 6335052

1 x Schnuppern am Dienstag,den 9.10.2018 um 16:00 möglich!

Kostenlos:                  Für Gehörlose die im Bundesland Salzburg leben, arbeiten und einen Behindertenausweis haben.
Dolmetschung:          Der Kurs wird gedolmetscht!
Organisation:              ARGE Augenblick (Soziale Initiative Salzburg, Gehörlosenverband Salzburg)
Finanzierung:             Sozialministeriumservice Landesstelle Salzburg

Autofreie Tag in Bischofshofen

 

Liebe Kundinnen, lieber Kunde!

Am Freitag den 21.09.2018 findet in Bischofshofen von 10.00 bis 17.00 Uhr der Autofreie Tag statt. Auch wir von der Beratungsstelle für Gehörlose St.Johann sind mit einem Stand dort vertreten.

Wir würden uns freuen wenn Sie uns besuchen.

 

Vortragsreihe “Gesundes Salzburg”

 

VERTRAUEN – warum wir vertrauen können

Jeder Mensch besitzt den seelischen Wunsch auf ein gutes Leben. Wir wünschen uns Respekt, Verständnis, Begegnung, Schutz und Geborgenheit, Wärme und Vertrauen. Dieser Vortrag erklärt wie diese „Urwünsche“ aufgebaut sind und wie wir sie stärken können. Es werden auch Übungen vorgestellt die als Orientierungshilfe dienen sollten: Dahin soll es gehen! Darauf kommt es an! Nur wer vertraut kann ein gutes positives zufriedenes Leben führen.

Programm:
Wann: Mittwoch, 26.September 2018
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Ort: St.Johann im Pongau Kultur- und Kongresshaus “Am Dom”
Vortragend: Dr. Manfred Stelzig

Eintritt frei!
Vortrag mit Gebärdensprachdolmetscher

Anmeldeschluss: Dienstag, 25.März 2018, bitte Sitzplatzreservierung bei Beratungsstelle St.Johann anzumelden.

 

Einladung Vernissage – Elisabeth Krenner

 

Elisabeth Krenner lädt zu ihrer Vernissage am 27.09.18 und 18:00 Uhr in den Geschützten Werkstätten (Warwitzstraße 9) ein!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Facts über Elisabeth Krenner:

  • Ist ehrenamtlich in mehreren sozialen
    Organisationen engagiert
  • wurde von Papst Benedikt XVI
    empfangen
  • ist Mitglied im Salzburger
    Monitoring Ausschuss
  • ist Botschafterin der Initiative
    „Endlich Wieder Hören“

Geb. am 29.September 1965.
Lebt in Eugendorf bei Salzburg. Im Jahr 1990 wurde sie durch eine schwere
Krankheit beidseitig gehörlos und aus dem Berufsleben herausgerissen. Nun
verlief ihr Leben anders als es eigentlich geplant war. Sie befasste sich in der
Folge im Selbststudium intensiv mit der Ölmalerei. Dadurch gewann sie Kraft
und Selbstsicherheit und sah wieder optimistisch der Zukunft entgegen.
Inspiriert durch zahlreiche Studienreisen in Europa, Asien, Afrika, Südamerika
sowie in die Karibik hat sich ihre Ausdrucksweise gewandelt und ihr Stil verändert.
Ihre Bilder wurden bereits in vielen Ausstellungen im In- und Ausland
präsentiert, z.B.: München, Wien, Prag, Paris, Rom, …
Elisabeth Krenner nahm auch mehrmals an den National Abilympic Association,
einem Internationalen Berufswettbewerb für Menschen mit Behinderungen,
in Prag, Indien, Japan, Südkorea und Frankreich teil.
2003 erreichte sie dabei in Neu Delhi die Goldmedaille in der Kategorie
„Seidenmalerei“. Teilnahme bei den IV International Bienanal of Contemporary
Art „Leonardo Da Vinci“ in Rom.
Getreu ihrem Lebensmotto: „In jeder Situation gibt es einen Weg. Man muss
ihn nur suchen, und den Mut haben, ihn zu gehen“, gründet sie 2011 die
Selbsthilfegruppe „Taub und trotzdem hören“. Gestärkt durch ihre neu gewonnen
Lebensfreude möchte sie ihre Erkenntnisse und Erfahrungen mit anderen
Betroffen teilen.

ÖGSDV in Fahrt!

 

Den ÖGSDV kennenlernen!

Der ÖGSDV (Österr. Gebärdensprach-DolmetscherInnen- und -Übersetzerinnen-Verband) ist die Berufsvereinigung der Österreichischen GebärdenpsrachdolmetscherInnen.

Jetzt ist der ÖGSDV 20 Jahre alt und kommt nach Salzburg

Am 25.9.2018 kommt das „ÖGSDV-Mobil“ nach Salzburg und ist ab 17:00 Uhr am Mirabellplatz. Dort könnt ihr DolmetscherInnen treffen, mit ihnen auf das 20 Jahr-Jubiläum anstoßen und mit DolmetscherInnen plaudern.

Herzlich Willkommen!

Info in ÖGS

Einladung ÖGSDV in Fahrt 2018 Salzburg

Infos auf Facebook

Der ÖGSDV

Einladung zum Vortrag

 

Der Salzburger Gehörlosenverein lädt ein zu einem Vortrag im
Kulturzentrum der Gehörlosen:
Thema: „Sicher in den besten Jahren“

Für mehr Infos das Bild anklicken:

Gehörlose Museumsführerin beim Höhenrausch in Linz!

 

Beim Höhenrausch 2018 in Linz gibt es Führungen für Gehörlose. Die Führungen
werden von einer gehörlosen Linzerin selbst gebärdet.
 
Öffentlicher Termin (Einzelpersonen können teilnehmen):
21. September um 14:30: öffentliche Führung 
Preis: € 11,00/Person (inkl. Führung und ermäßigter Eintritt)

 

Termine für Gruppen:
Gruppen können extra Termine ausmachen.
Möglich: September und Oktober

 

Preis für Gruppe: 
bis max. 15 Personen: € 11,00/Person
ab 15 Personen: € 150,00 Pauschale

 

Anmeldung unter: info@ooekulturquartier.at / +43(0)732/784178