Kabarett in Gebärdensprache 29.2. und 6.6.2020

gebaerden quer - Zweisprachig29.2. und 6.6 19:30 Uhr
Wenn Frauen Fragen

auf Deutsch und in Österreichischer Gebärdensprache

edijaeger wennfrauenfragen quer - Nachgefragt: Wenn Frauen fragenEdi Jäger
Kabarettist

portrait

Jutta Onrednik
Dolmetscherin für Österreichische
Gebärdensprache

im Kleinen Theater

LogoKabarett mit Edi Jäger von Horst Schroth – Deutscher Kleinkunstpreis

VON Horst Schroth
MIT Edi Jäger
SPIELDAUER ca. 120 min
PAUSE nach ca. 60 min
Übersetzung: Jutta Onrednik

Ich hab seit vielen Jahren nicht mehr so gelacht… einfach großartig.“ (Marie K., Zuschauerin)
Geschlechter-Verständigung mit Lachtränen-Garantie: Atemberaubend witzig und auf den Punkt gebracht, beantwortet Edi Jäger Fragen, die Frauen an ihn gerichtet haben: „Warum können Männer Schmutz nicht erkennen?“, „Wieso starren viele Männer zuerst auf Busen und Hintern?“ oder „Warum müssen Männer immer direkt nach dem Orgasmus einschlafen?“ Dem männlichen Publikum bietet Jäger einen Crash-Kurs im Umgang mit unangenehmen Fragen der besseren Hälfte – von „Liebst du mich?“ über „Wieviele Frauen hast du schon vor mir gehabt?“ bis hin zu „Fällt dir gar nichts auf?“. Ein Pointen-gespickter Solo-Auftritt des Kabarettisten in humorvoller Interaktion mit dem Publikum.
Die verblüffende Welt der Männer-Wahrheiten, der Halbwahrheiten und die Welt der Lügen. Ein furioser Kabarettabend, der mit seinen Antworten und Einsichten möglicherweise sogar Ihr Leben verändern könnte.
Text von Horst Schroth, ausgezeichnet mit dem Deutschen Kleinkunstpreis.
Ich hab Tränen gelacht“ (Petra S., Zuschauerin)
Danke für diesen absolut geistreichen Abend. Es war grenzgenial! …schauspielerisch beeindruckend… einsame Spitze… tolle, einzigartige Vorstellung.“ (Zuschauer)